Indutherm GmbH Menu
   DE | en | Webshop | Facebook | YouTube

Über Indutherm

20 Jahre Indutherm Erwärmungsanlagen GmbH

1996
Die drei jungen Gießanlagen-Spezialisten Peter Hofmann, Klaus Schmidt und Eckhard Scheer gründen gemeinsam die Indutherm Erwärmungsanlagen GmbH, um Gießanlagen vornehmlich für die Schmuckindustrie zu entwickeln. Als Firmendomizil dient das Wohnhaus der Familie Hofmann, Garagen und ehemalige landwirtschaftliche Lagerräume werden zu Produktionsräumen umgebaut.

Die drei Gründer haben ein klares Konzept: Im Gegensatz zu den Anlagen der meisten Mitbewerber werden alle wesentlichen Komponenten selbst entwickelt und im eigenen Haus gefertigt – maßgeschneidert auf den Einsatzzweck und die Anforderungen der Zielgruppe. Vor allem die Entwicklung eigener Induktionsgeneratoren – das Herz jeder Anlage – sichert vom Start weg einen technologischen Vorsprung.
Das Maschinenangebot umfasst drei Vakuum-Druckgießanlagen (VC 200, 300 und 500) und eine Stranggießanlage (CC 420).

1997
Indutherm stellt seine Anlagen auf den führenden Schmuckmessen wie Inhorgenta und Baselworld aus. Der Aufbau eines weltweiten Vertriebs- und Servicenetzes wird in Angriff genommen.

1998
Erstmals steigt Indutherm in Forschungsprojekte wie z.B. die von der EU unterstützten European CRAFT Projects ein. Allein in diversen CRAFT Projects ist das Team mehr als ein Jahrzehnt engagiert – in zahlreichen weiteren Forschungsprojekten bis heute.

1999
Die erste vollautomatische Vakuum-Druck-Gießanlage VC 600 erweitert das Portfolio.

2001
Die Räumlichkeiten der ersten Stunde sind längst zu klein geworden. In Walzbachtal-Wössingen wird das neue Firmengebäude gebaut und am 1. Dezember 2001 im Beisein von Kunden, Lieferanten und Partnern eingeweiht.

2002
Der Vertriebsbereich wird auf andere Branchen ausgeweitet. Indutherm ist dazu erstmalig auf einer Industriemesse, der Euromold in Frankfurt, präsent.

2005
Indutherm entwickelt ein Vibrations-System für den Vakuum-Druck-Guss, mit dem die Formfüllung und generell die Gussqualität deutlich verbessert werden können – in dieser Maschinenkategorie ein absolutes Novum. Das neue Spitzenmodell VC 600 V mit Vibration gewinnt nicht nur Preise, sondern wird auch international zu einem Markterfolg.

2006
Mit der MC 15 wird erstmals eine kompakte Tischgießanlage mit anspruchsvoller Technik auf den Markt gebracht. Sie arbeitet nach dem Kippgießprinzip und findet schnell unzählige überzeugte Anwender in der Schmuckbranche, im Rapid Prototyping und in Dentallaboren.
Die MC 15 stellt den Grundstein für eine ganze MC-Maschinenfamilie dar.

2009
Das bestehende Firmengebäude wird durch einen Anbau erweitert. Dadurch steht die nahezu doppelte Fläche zur Verfügung.
In mehreren neuen Forschungsprojekten zusammen mit verschiedenen Universitäten werden neue Verfahren und Anlagen auf den Weg gebracht, wie eine Kippgießanlage für hochreaktive Metalle oder eine Horizontal-Stranggussanlage.

2013
Ebenfalls in einem Forschungsprojekt (mit der Universität Bremen) wird eine Pulververdüsungsanlage für die Produktion kleinere Mengen Metallpulver entwickelt und bis Ende 2014 zur Serienreife gebracht.

2014
Indutherm ist mittlerweile in 65 Ländern mit Vertriebs- und Servicepartnern vertreten.

2016
Um die Bereiche Industrieguss und Pulvermetallurgie noch zielgerichteter bedienen zu können, wird als Tochterunternehmen die BluePower Casting Systems GmbH gegründet.

Die Bereiche Schmuckguss und Dentalguss werden weiterhin durch Indutherm Erwärmungsanlagen GmbH bedient.